1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Erfahrungen mit Avast Virenschutz?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung Software / Freewaresuche" wurde erstellt von Bradley01, 7 März 2011.

  1. Bradley01

    Bradley01 New Member

    Dabei seit:
    1 März 2011
    Beiträge:
    3
    Danke erhalten:
    0
    Sehr geehrte Mit-User,

    eine ganz klare Frage:
    Wer hat Erfahrungen mit Avast! Virenschutz/Internet-Security Software und kann diese hier weitergeben?


    Hintergrund:
    Ich habe seit vielen Jahren Kaspersky Internet Security, war immer voll zufrieden mit, in jüngerer Zeit aber nicht mehr, da Kaspersky bei mir neuerdings viel zu viele Viren nicht abfängt. So hatte ich vor kurzem 12 (!) Trojaner auf dem Rechner, ohne es zu wissen. Das hat erst ein Techniker für mich herausgefunden. Und so etwas darf wirklich nicht sein.

    Von besagtem Computerfachmann wurde mir deshalb Avast! Internet-Security empfohlen. Ich habe diese somit sofort online gekauft und heruntergeladen. Damit begannen aber schon die Probleme:


    1. Die Installation funktionierte nicht.

    2. Ich erhielt vom deutschen Anbieter (Verkäufer) keine Bestätigungsmail/Rechnung - die Anbieter-Kontaktdaten musste ich, deshalb, heute erst über dessen Bankverbindung herausfinden.

    3. Ich rief beim Anbieter an, um Hilfe bezüglich der Installation zu erhalten.
    Ergebnis: Der Anbieter (also der Verkäufer!!!) sagte mir, man könne mir bei der Installation nicht helfen. Ich müsse mich an den Hersteller wenden. Und der Hersteller hat keine Kundenhotline!

    Das muss man sich mal vorstellen: Da wird einem online Virensoftware verkauft, und der 'Verkäufer sagt: "Sehen Sie selbst zu, wie Sie damit zurecht kommen!" - Das kann ja wohl nicht wahr sein.

    4. Man sandte, nachdem ich die Telefonnummer des deutschen Anbieters dann, unter größten Schwierigkeiten, herausgefunden hatte, mir wenigstens eine E-Mail mit den Kontaktdaten des Herstellers zu - vielen Dank auch. Das hätte ja wohl sofort erfolgen müssen, nicht erst auf Nachfrage.

    Und jetzt kommt's:
    Resultat: Ich bekam nur eine Adresse des Herstellers, und der ist in TSCHECHIEN! Keine Hotline, keine E-Mail, nix. Nur die Adresse.

    Meine Frage daher:
    Ist diese Avast! Internet Security tatsächlich so gut, dass es sich lohnt, den Hersteller in Tschechien zu kontaktieren und die Mühsal auf sich zu nehmen, die Installation zu bewerkstelligen? Oder sollte ich einfach zusehen, dass ich vom Verkäufer (Deutschland) mein Geld wieder bekomme?
    Ich denke, dass Letzteres das Beste sein wird. Aber ich bin mir - eben - nicht tatsächlich sicher, da mir dieser Avast! vom Computerfachmann, der ansonsten sehr kompetent ist, wie gesagt, ans Herz gelegt wurde. Allerdings, und das sage ich - leider - aus Erfahrung: Schon. auf Grund der Tatsache, dass der Hersteller in Tschechien sitzt, stellen sich mir alle Haare auf. Außerdem: Nicht mal eine Hotline? Keine Service-Telefonnummer?



    Also, für mich riecht das nach Betrug und skrupelloser Abzocke.

    Aber: Dennoch kann es sein, dass Avast! Internet Security ganz hervorragend ist, wenngleich ich das, wie sich das darstellt, für sehr unwahrscheinlich halte.

    Daher meine Frage nochmals in Kurzform: Wer hat Erfahrungen mit Avast! Internet Security und kann diese hier weitergeben?


    Bereits jetzt vielen Dank für jede sachdienliche Antwort.

    Grüße,

    Bradley01
     
  2. Zeta

    Zeta New Member

    Dabei seit:
    22 Nov. 2008
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    0
    Würd Dir gerne helfen, aber dafür bräuchte ich noch ein paar Informationen. :smiley:

    1) Welche Versionen hast Du genau von Avast und deinem letzten Kaspersky ?

    2) Kannst du die URL posten, wo Du dein Avast ersteigert hast.

    3) Hast du dir die angeblich entdeckten Trojaner irgendwo aufgeschrieben oder aufschreiben lassen (Namen/den Pfad)? (denn 12 Trojaner, die Kaspersky nicht entdeckt hat wäre wirklich hart, vorausgesetzt du bist auf einigermaßen seriösen Seiten unterwegs^^)

    4) Was genau funktioniert bei der Installation nicht? Lässt sich die Setup-/oder .exe Datei nicht starten?

    Die Hauptzentrale ist wirklich in Tschechien/Prag.
    Kontaktdaten von Avast sind hier aufgelistet, mehr gibt es auch nicht.
    http://www2.avast.de/unternehmen/kontakt.htmlhttp://www2.avast.de/unternehmen/kontakt.html
    Der Deutsche support läuft meines Wissens nur über das Forum von Avast
    http://forum.avadas.de/
     
  3. Malakay

    Malakay Hardwarefreak

    Dabei seit:
    27 Aug. 2003
    Beiträge:
    234
    Danke erhalten:
    0
    Evtl hat dich der Verkäufer gelinkt?

    Ich habe direkt über die Avast Seite die Internet Security gekauft, lief alles perfekt ab.

    http://www.avast.com/de-de/free-antivirus-download

    Da kannst auch die Testversion von Internet Security runterladen.




    http://www.avast.com/de-de/internet-security

    Und hier kannst sie kaufen. Das lief perfekt ab. Hab mich dort registriert, den Scanner gekauft, dann kam ne Mail mit dme Key, eingetragen, fertig.


    Zum Scanner: Für mich der beste Scanner den ich je hatte. Hatte noch nie Probleme mit Viren usw. Auch die Performance ist top. Kann ich nur empfehlen.
     
  4. naja bei dem pc meienr eltern, war lange avast drauf, aber als dieses den virenlauf nichtmehr starten wollte, bin ich auf avira gestossen. dieses hat dann so viele viren entdeckt, das ich das os stur neu aufgesetzt hab. dieses avast hat auch bei chip & co eine schlechte wertung.

    lg
     
  5. hab mal alle überflogen und das avast stand nirgends :eek:

    lg
     
  6. Chaosti

    Chaosti New Member

    Dabei seit:
    4 Apr. 2011
    Beiträge:
    39
    Danke erhalten:
    0
    Hallo,

    ehrlich gesagt denke ich dass je bekannter ein Antivirenprogramm ist um so mehr Sicherheitslücken hat es.
    Weiterhin ist ein Antivirenprogramm zwar gut, aber es braucht hilfe.

    zB nutze ich auf mein PC microsoft security essentials.

    warum weil ich mein PC sowieso update und weil die Updates für den MSE in den normalen Windows Updates drin sind (meistens Versionssprung)
    Der MSE hat mir was Echtzeitschutz auf Webseiten angeht immer sehr gute dienste geleistet und sofort gemekert.

    Gleichzeitig habe ich noch Panda Cloud Office Protection. Panda lauft als Agent auf mein Rechner, sehr klein, da es in der Panda Cloud auf Panda Server lauft verträgt sich das Programm sehr gut mit MSE.

    1x im Monat lauf bei mir als geplanter Task der Trojan Remover über mein Rechner - der bis heute noch nie was gefunden hat.

    Aber all diese Masnahmen helfen nur, weil ich meinen Progs vertraue und weil ich jede Meldung meiner Progs ernst nehme und dem auch nachgehe.
    Tut man dies nicht, ist der größte Fehlerfaktor immer vor dem PC zu suchen.

    Avast kann ich nicht empfehlen. Zu viel drum herum, zu viel zu "ver"konfigurieren, Avira auch nicht, wobei hier habe ich schlechte Erfahrungen mit kaputten Profile gemacht.
     
  7. SubZero

    SubZero New Member

    Dabei seit:
    14 Jan. 2011
    Beiträge:
    47
    Danke erhalten:
    0
    @ Chaosti: Warum kannst du Avira nicht empfehlen? Ich verwende Avira seit ca. 3 Jahren und hatte NIE Probleme. Kann es wirklich jedem empfehlen.
    Wichtig: Nicht unbedingt die deutsche Version sondern besser die englische Version installieren - diese ist "aktueller"
     
  8. Chaosti

    Chaosti New Member

    Dabei seit:
    4 Apr. 2011
    Beiträge:
    39
    Danke erhalten:
    0
    Hallo,

    ich habe diverse Probleme von Avira gesehen, die einfach für ein Virenscanner nicht passieren dürfen.

    zB habe ich 2 Notebooks reparieren müssen die sich nicht mehr anmelden konnten nach einem fehlgeschlagenem Versionsupdate von Avira.
    Wohlgemerkt Versionsupdate, nicht Signaturupdate.
    Ende der Geschichte war, Daten sichern, Recovery durchführen.
    Näheres zu diesem Problem findet man im Netz unter Avira + keine Anmeldung möglich.

    Avira meckert teilweise Dateien an die aber aus dem Scan ausgeschlossen sind. Da frag ich mich wozu schliesse ich bitte die MDB Dateien von Access aus, wenn Avira sie dennoch beim Zugriff scannt, was wiederrum die Datenbank langsamer macht?

    Weiterhin hatte ich ein PC in der Hand auf dem Avira lief. Es hat munter ihre Signaturen geholt, war immer aktuell, hatte laut Log auch immer schön ein mal die Woche, gescannt.
    Leider hatte erst MSE einige Viren gefunden, die Avira nicht gefunden hatte.
    MSE konnte nicht alle entfernen, also kam der Housecall von trendmicro zum einsatz, nur um danach mit dem TrojanRemover ein paar Trojaner löschen zu müssen. Dann wieder HouseCall.
    Dann nochmal ein offlinescan der Plate mit Panda.

    Ende der Geschichte, ich hab die Kiste neu gemacht.

    Die echten bösartigen Rootkit Viren kann avira, avast und co nicht stoppen, den hierbei ist meiner Meinung nach der Echtzeitscan nicht gut genug. Und natürlich sitzt das Problem meist vor dem PC und nicht drin.

    Wer sich über die Sicherheit seines PC´s Gedanken macht, kann mit Avira sicherlich den Großteil der schlecht programmierten Viren ingriff bekommen. Man sollte nur nicht ganz darauf vertrauen.
     
  9. SubZero

    SubZero New Member

    Dabei seit:
    14 Jan. 2011
    Beiträge:
    47
    Danke erhalten:
    0
    @ Chaosti: da hast du sicherlich recht, aber als 0815 PC Nutzer sollten die "bekannteren" Virenscans eigentlich reichen.
    Wer seine Kiste komplett clean haben will dem wird echt kein anderer Weg möglich sein als einen Weg wie du ihn beschrieben hast einzuschlagen.
    Oder noch besser NIE ins Internet damit gehen :smile:
     

Diese Seite empfehlen